Jinx Triggerfinger

Kann Spuren von Spoilern enthalten ... Geboren als Bastardstochter von Cheng Yisao war Revy die Schande der Familie. Sie durfte zwar mit auf das Schiff (Chang Pao) ihrer Mutter, war jedoch dazu verdammt die Drecksarbeit zu erledigen. Ihr leiblicher Vater, der nicht asiatischer Herkunft war, wurde von Cheng Yi, dem Mann von Yisao, zunächst verstümmelt und dann getötet. Yisao behauptete vergewaltigt worden zu sein, jedoch war der ausländische Mann ihr heimlicher Liebhaber. Revy hat den Namen des Mannes nie erfahren, da ihre Mutter nicht noch mehr Schande über die Familie bringen wollte. Unter ihren zwei älteren Brüdern leidend lebte sie das wohl schlimmste Leben auf dem Schiff, das es geben kann, bis sie mit 16 endgültig genug von ihrer Familie. Sie schlich sich in die Kabine ihres Stiefvaters, mit dem sie noch nie ein gutes Verhältnis hatte, und erwürgte ihn mit einem Seil. Danach versuchte sie den Leichnam über Bord zu werfen, wurde jedoch von ihrer Mutter erwischt. Diese verfluchte sie, auf dass sie wieder und wieder ertrinken solle für den Rest ihres Lebens, bevor sie Revy, die sie an 7 Kanonenkugeln festgebunden hatten, über die Planke schickten. So sank Revy auf den Grund des Meeres, kurz davor bewusstlos zu werden aufgrund des Sauerstoffmangels. Doch plötzlich war es ihr möglich zu atmen. Erstaunt sah sie an sich um, nicht sicher ob sie schon tot war oder noch lebte. Als sie dann ihren Blick auf ihre Beine richtete sah sie eine große orange-weiße Flosse. Sie hatte sich in eine Koi-Meerjungfrau verwandelt. Es kostete sie einige Zeit, bis sie die Kanonenkugeln los geworden war, doch sie schaffte es und überlebte. Jedoch konnte sie nicht zurück. Also beschloss sie so lange zu schwimmen, bis sie eine neue Heimat gefunden hatte. Einige Male brach sie vor Erschöpfung zusammen, bis sie an einem Strand angespült wurde und dort erneut beinahe erstickte. Doch erneut verwandelte sie sich und es war ihr wieder möglich zu atmen an Land und ihr Fischschwanz war wieder zu Beinen geworden. Sie hatte Glück und niemand hat sie gefunden als sie gestrandet war. So erkundete sie die Insel auf der sie gelandet war. Schnell stellte sie fest, dass es eine Pirateninsel war und fühlte sich gleich gut aufgehoben. Sie schaffte es sich mit kleinen Jobs zu überleben, bis sie eines Tages in der lokalen Bar Bongo und somit Pyro und seine Crew traf. Da sie ein Talent fürs Zeichnen hatte stellte Captain Pyro sie als Kartographier ein. Natürlich hatte sie sich auf der Insel nicht mit Cheng Revy vorgestellt, sondern als Jinx Triggerfinger. Auf keinen Fall wollte sie, dass jemand herausfindet, dass sie überlebt hatte.

Leave a Reply